Krebshilfe-Logo

Hier spenden

Stadt Graz/Fischer

Der Uhrturm erstrahlte Anfang Oktober im rosa Licht und erinnert an die Wichtigkeit der Vorsorge.

Im Rahmen des weltweiten Projekts „Global Illumination“ sollen im internationalen PINK RIBBON Brustkrebs-Monat Oktober durch die rosa Beleuchtung von Monumenten und Sehenswürdigkeiten rund um den Globus (z. B. Empire State Building, Niagarafälle, Panamakanal, Sydney Opera House, Olympisches Stadion in Athen…)  Frauen an die Wichtigkeit der Brustkrebsvorsorgeuntersuchung erinnert werden. Mit dem rosa beleuchteten Rathaus war die Krebshilfe Steiermark in Kooperation mit der Stadt Graz bereits sechs Mal Partner dieses internationalen Projekts. Heuer erstahlte dank der neuerlichen Unterstützung der Stadt Graz von 1. - 7. Oktober erstmals der Uhrturm nachts weithin sichtbar rosa um so an die so wichtige Botschaft von PINK RIBBON erinnern: „Sorgt vor und schaut auf Euch!". Denn in Österreich erkrankt jede achte Frau an Brustkrebs und dieses Bewusstsein kann Leben retten!

Dazu Gesundheitsstadtrat Mag. Robert Krotzer: "Wie wichtig Vorsorge ist, muss man immer wieder in Erinnerung rufen. Deshalb beteiligte sich die Stadt Graz auch dieses Jahr wieder am Pink Ribbon Global Illumination Projekt. Seit vielen Jahren leistet die Krebshilfe einen wichtigen Beitrag dazu, dass in der Frage der Früherkennung von Krebserkrankungen vielen Menschen ein Licht aufgeht. Intime Themen wie Brustkrebsvorsorge sind leider immer noch mit Scham behaftet. Um das zu ändern, um zu sensibilisieren und enttabuisieren, war das weithin sichtbare Grazer Wahrzeichen, der Uhrturm, eine Woche lang pink beleuchtet. Besonderer Dank gilt der Krebshilfe, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz einen so wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung schafft.“

Wir freuen uns über diese wertvolle Kooperation und sagen danke!

Zur Bildgalerie der Aktion >>>
Zur Pink Ribbon-Homepage >>>