Krebshilfe-Logo

Hier spenden

2. Grätzel Challenge am Sonntag, 8. September 2019

Aufgrund des großartigen Zuspruchs im Vorjahr haben wir uns sehr gefreut, heuer mit einer Neuauflage unserer GET MOVING! - Schwimm-Challenge wieder beim Grätzelfest dabei sein zu dürfen.

Die Initiative GET MOVING! will die Bevölkerung ja zu einem „bewegteren“ und damit gesünderen Lebensstil motivieren und Spaß an Bewegung und Sport vermitteln, gleichzeitig als Charity Aktion aber auch Gelder für die kostenlose Betreuung von KrebspatientInnen und deren Angehörigen in unserem Bundesland durch die Österreichische Krebshilfe Steiermark zu sammeln.

Das Ziel der Grätzel-Challenge war es daher, die BesucherInnen des Fests wieder dazu zu animieren, an diesem Tag gemeinsam 1.000 Längen für den guten Zweck zu schwimmen.

Wir freuen uns, dass wir dabei mit einer Spendensumme von 1.000 Euro auch abermals auf die Unterstützung der Steiermärkischen Sparkasse zählen durften, die MERKUR Vorsicherung stellte dankenswerterweise weitere 2.000 Euro bei der Bewältigung der Challenge in Aussicht. Insgesamt ging es heuer somit um beeindruckende 3.000 Euro - sehr motivierende Aussicht für alle, denn mit den geschwommenen Längen etwas Gutes zu bewirken, ist für die TeilnehmerInnen an unseren GET MOVING! - Challenges natürlich immer ein sehr großer Ansporn.

Und der war bei heuer leider kühlen 18 Grad Luft- und 21 Grad Wassertemperatur und drohenden Regenwolken – also klassischem „Nicht-Badewetter“  - auch wirklich dringend notwendig.

Umso beeindruckender war es, dass dennoch viele BesucherInnen mit Badesachen zum Grätzelfest kamen, um unsere 2. Grätzel Challenge aktiv zu unterstützen und sich hochmotiviert ins wirklich kühle Nass zu stürzen.

„Challenge Accepted“ hieß es somit  Sonntag Früh zum zweiten Mal im Margerlbad. Drei Euro je geschwommener Länge ließen die Temperaturen offensichtlich doch ein bisschen wärmer erscheinen und motivierten unsere jüngsten Schwimmer mit nur acht Jahren ebenso wie unseren Krebshilfe Steiermark-Bewegungsbotschafter Hans Wünscher (66), der sich auch bei dieser Challenge wie gewohnt beeindruckend konditionsstark zeigte.

Am Ende der Challenge um 16.00 Uhr standen dann tatsächlich knapp 1.400 Längen zu Buche – ein Ergebnis, mit dem wetterbedingt in der Früh niemand gerechnet hätte.

Der Erlös der Challenge kommt der kostenlosen Begleitung von KrebspatientInnen und deren Angehörigen in der Steiermark zu Gute. Die Krebshilfe Steiermark dankt allen SchwimmerInnen sowie den Veranstaltern des Grätzelfests unter der Leitung von Claudia Beiser und Edith Prein, der Holding Graz Freizeit sowie der Merkur Vorsicherung und der Steiermärkischen Sparkasse als unseren Sponsoren für diese großartige Initiative.